Das Training in Zeiten der Pandemie

Wir vermissen die Ausgelassenheit im Training mit den Kids! Ohne Verbote und Einschränkungen, wie wir sie aktuell umsetzen müssen. Wir freuen uns auf Zeiten, in denen wir Sommer- und Weihnachtsfeiern wieder gemeinsam feiern dürfen und Euch als Eltern auch wieder in unseren Räumlichkeiten willkommen heißen dürfen.

Bis wir dahin zurückkommen können halten wir uns sehr streng an die aktuell geltenden Hygiene-Vorschriften, um Eure Kids, Euch und uns zu schützen. Wir sind dankbar für Eure Unterstützung durch die Einhaltung folgender Bitten.


Vorgehen während des persönlichen Trainings vor Ort

  1. Während der Pandemie dürfen die Eltern die Räumlichkeiten nur in Ausnahmefällen und nach Absprache betreten. Wenn es dafür einen Grund gibt, so muss ein tagesaktueller Test vorliegen. Ansonsten werden die Kids nur an der Türe abgegeben. Bringt deswegen Eure Kids bitte möglichst schon umgezogen.
  2. Wenn ein Kind krank ist, wenn es auch nur eine kleine Erkältung ist, wird darum gebeten, die Kinder zu Hause zu lassen.
  3. Wir Trainer sind tagesaktuell getestet und tragen eine Maske. Den Kids ist dies freigestellt.
  4. Wir verzichten aktuell auf Übungen die zu viel Körperkontakt fordern und versuchen, dass die Kids während der Stunde denselben Trainingspartner behalten.
  5. Solange erforderlich verschieben sich die Trainingszeiten um circa 10 Minuten, damit zu große Ansammlungen vor der Räumlichkeit vermieden werden. Es wird darum gebeten, möglichst schnell den Bereich um den Trainingsraum zu verlassen. 


Vorgehen während eines möglichen Lockdowns / Trainingsverbot

  1. Jedes Mitglied kann sich - auch unabhängig von einem Lockdown - in unserem Mitgliederbereich registrieren. Dort findet ihr Trainingsmaterial für zu Hause, um zusätzlich zu trainieren oder als Ersatz für das persönliche Training. 
  2. Sollte es dazu kommen, dass wir nicht persönlich trainieren dürfen, dann wird es 2 x Woche ein Online-Zoom-Training vom Verband geben. 
  3. Um den persönlichen Kontakt zu den Kids innerhalb unserer Gruppe in Köln nicht zu verlieren, wird es immer wieder Zooms geben, um den Austausch zu fördern. Ich werde Geschichten vorlesen, theoretische Inhalte mit den Kids besprechen und kleine Hausaufgaben verteilen.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte